Fotoausstellung 2018

Josef Reitmayer
Josef Reitmayer
Foto: Archiv Beni Eisenburg

Bis zum 7. Oktober zeigt das Museum Tegernseer Tal in Tegernsee eine Ausstellung mit historischen Fotografien aus dem Atelier des Tegernseer Hoffotografen Josef Reitmayer. In vielen Familien gibt es noch Aufnahmen dieses Tegernseer Fotografen und er war nicht der einzige in Tegernsee. Vorher hatte schon Max Fackler (1849-1917) ein Fotoatelier in Tegernsee - er war Herzoglich Bayerischer Hoffotograf.

Josef Reitmayer kam von München nach Tegernsee, sein Vater Otto Reitmayer hatte in München schon ein Fotoatelier. Josef Reitmayer fotografierte fleißig bis zu seinem frühen Tod 1891. Seine Frau führte das Geschäft weiter, Nachfolger wurde Otto Rupflin (von ihm gibt es leider kein Foto). Es folgen noch einige bekannte Fotografen in Tegernsee: Krause, Ostermann, Fritz Otto, ab 1950 Albert Huber, ab 1972 Ulf Huber, ab 1969 Erika und Arthur Eisele und ab 1978 Bennys Buidlfabrik bis 1999. Deren Nachfolgerin Sabine Lahrs bis 2015. Damit dürfte die Zeit der bekannten Fotoateliers in Tegernsee vorbei sein. Im Zeitalter der Digitalkameras fotografieren inzwischen private und professionelle Fotografen, Fotoateliers sind nicht mehr notwendig. Die Zeiten ändern sich!

Beni Eisenburg

→ nächster Beitrag
→ vorheriger Beitrag
→ Übersicht

© Tegernseer Bürgerstiftung
Mitglied im